Einfach mal raus – den Stress des Alltags hinter sich lassen, genau dafür ist ein Kurzurlaub da. Was gibt es schöneres als ein Wochenende in der Natur zu verbringen?
In jeder Ecke Deutschlands wartet abwechslungsreiche Natur darauf von dir erkundet zu werden. Einer dieser Orte ist der Bayerische Wald. Das Mittelgebirge erstreckt sich über eine Länge von 100 km an der Grenze zwischen Bayern und Tschechien. Das Beste: mit dem Auto beträgt die Fahrtzeit von München bis in den Nationalpark nur 2h – es sind also die besten Voraussetzungen für eine erholsame oder erlebnisreiche Wochenendreise gegeben.
Damit deine Reise in den Bayerischen Wald zu jeder Jahreszeit ein Highlight wird, habe ich dir 5 abwechslungsreiche Erlebnisse zum Nachmachen zusammengestellt.

1. Entspannung im Sommer

Wenn es im Sommer so richtig heiß und stickig wird, heißt es: nichts wie raus aus den Städten und rein in den Bayerischen Wald. Ein Spaziergang durch die schattigen Wälder oder ein Sprung in einen der zahlreichen Bäche sorgt garantiert für Abkühlung.
Wenn du es lieber etwas entspannter angehen lassen willst, gibt es im Bayerischen Wald auch zahlreiche Wellness und Badeangebote.
Ein großes Freibad mit Liegewiese, Sprungturm und allem was dazugehört findest du in der „Karola-Welt“ in Waldkirchen. Neben dem Freibad warten auch ein Hallenbad, eine Sauna Landschaft und verschiedene Salzwasserbecken auf dich.
Wellness ist eher dein Ding? Auch dafür gibt es reichlich Möglichkeiten. Eine empfehlenswerte Adresse ist das Hotel Oswald. Neben dem schönen Hotel kannst du dich hier auch als Tagesgast im Spa Bereich verwöhnen lassen. Sauna, Hallenbad, Whirlpool und vielfältige Massage- und Spa-Anwendungen lassen sich hier nutzen. Wenn du die ultimative Entspannung suchst, gibt es auch die Möglichkeit vor dem Wellnestag ausgiebig im eigenen Restaurant zu frühstücken oder bei einem schicken Abendmenü den Tag ausklingen zu lassen.

2. Die Gipfel des Bayerischen Waldes erklimmen

Das Kontrastprogramm zu soviel Entspannung bieten die unzähligen Wanderpfade im Bayerischen Wald. Die passende Tour kannst du dir auf der Seite des Tourismusverbandes bequem zusammenstellen. Besonders lohnen sich die vielen Aussichtspunkte, welche sich quer über das ganze Gebirge verteilen. Eine atemberaubende Aussicht bekommst du garantiert auf einem der zahlreichen Gipfel.
Der höchste Berg im Bayerischen Wald ist der Grosse Arber. Wenn du Lust auf Wandern hast, findest du neben einer abwechslungsreichen Aussicht auch unzählige gut ausgebaute Wege und Steige.

3. Winterwunderland genießen

Auch wenn die letzten Winter im Großen und Ganzen nicht die schneesichersten in Deutschland waren, bietet dir der Bayerische Wald ideale Bedingungen eine zauberhafte Winterlandschaft zu genießen.
Wenn du neben einer Wanderung durch die verschneiten Wälder oder dem Ski fahren auf dem großen Arber, ein Erlebniss der besonderen Art suchst, ist eine Fahrt mit einem Hundeschlitten genau das Richtige für dich. Auf dem Huskyhof Dreisessel kannst du nicht nur eine Fahrt mit süßen Huskys genießen, sondern lernst was diese Hunderasse so besonders macht und bekommst die Chance dich selbst als Schlittenlenker zu versuchen.

4. Baumwipfelpfad

Hoch hinaus geht es für dich auf dem Baumwipfelpfad in Neuschönau. Du kannst auf dem 1300 m langen Pfad durch die Baumkronen eine einzigartige Perspektive auf den Nationalpark entdecken und die unberührte Natur hautnah erleben. Das Highlight bildet aber ganz gewiss der 44 m hohe Baumturm, welcher mit seiner Aussichtsplattform einen tollen Rundumblick bietet.
Wenn du besonders abenteuerlustig bist, kannst du deinen Mut an einer der vielen Erlebnisstationen beweisen.

5. Rißlochwasserfälle in Bodenmais

Das Beste kommt immer zum Schluss, deshalb habe ich mein persönliches Highlight auch bis hierhin für dich aufgehoben.
Die Rißlochwasserfälle in der Nähe des Ortes Bodenmais bilden ein beeindruckendes Naturspektakel. Auf einer leichten Wanderung folgst du dem Rißlochweg bergauf. Um zu den Wasserfällen zu gelangen musst du einfach dem Verlauf des Rißbachs folgen. Am besten planst du vor dem Rückweg, eine längere Pause mit ausgiebigem Picknick an den oberen Wasserfällen ein.
Sollte dich bei deiner Rückkehr nach Bodenmais der Hunger erneut überwältigen kann ich dir das Italienische Café und Restaurant Zucchero empfehlen. Bei gutem Wetter kannst du dort abseits der Touristenpfade auf der Terrasse bei einem guten Essen entspannen.

Welche Tipps hast du für einen Kurzurlaub im Bayerischen Wald oder welche anderen Ecken in Deutschland eignen sich ebenso perfekt, um einfach mal raus zu kommen? Schreib deine Erfahrungen einfach in die Kommentare!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Reisehummel. Hier kannst du selbst einen tollen Kurzurlaub buchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *