Neue Interviewreihe startet

Was bewegt andere Menschen? Was treibt Sie an? Warum Reisen Sie?
Das frage ich ab sofort jeden Monat kreative Menschen rund um den Globus. Den Start macht Nicole Eddy aus Südafrika. Sie hat gerade ihr Studium beendet und konzentriert sich jetzt voll auf ihren Blog, Youtube Videos und darauf das Leben in vollen Zügen zu genießen – aber lest selbst! 

English version below

Nicole Eddy – Roadtrips, Surfen und Südafrika

Hi Nicole – lass uns mit einer Vorstellung starten. Welche 5 Worte beschreiben dich am besten?

Abenteuer-Sucher, Surfer, südafrikanisch, Naturliebhaber & frei.

Do I look innocent enough? ? (?: @mrbenbrown)

Ein von Nicole Eddy (@nicoleeddy) gepostetes Foto am

Was bedeutet Freiheit für dich? Welche Rolle spielt Reisen in diesem Zusammenhang?

Freiheit heißt: das Leben in vollen Zügen zu genießen und Dinge zu tun, die dich erfüllen und glücklich machen. Es ist, Dinge zu machen, für die man eine Leidenschaft hat. Für mich bedeutet sich frei zu fühlen, zu entdecken, Teil von etwas Größerem zu sein, was oft der Fall ist, wenn ich in die Natur eintauche. In der Natur zu sein und sich ganz dem Erkunden von Neuem hinzugeben und Abenteuer zu erleben, erlaubt es mir mich glücklich, positiv und voller Leben zu fühlen.

Welches Land ist dein Lieblingsland und warum?

Südafrika. Abgesehen davon, dass es mein Zuhause ist, ist das Land total vielfältig und bietet eine reichhaltige Kultur. Es besticht durch atemberaubende Natur – von der wilden Tierwelt, über die Strände bis zu den Gebirgen. Kanada und Zimbabwe liegen dicht gefolgt auf Platz 2.

Du lebst in Kapstadt. Hast du einige Geheimtipps für Südafrika oder Kapstadt?

Man sollte auf jeden Fall ein Paar Wanderschuhe einpacken und Kapstadt von oben sehen. Es gibt haufenweise fantastische Wanderwege im Tafelberg National Park. Es ist eine super Möglichkeit ein wenig Sonne zu tanken, Sport zu treiben und Sightseeing ohne die Touristenmassen zu erleben. Außerdem sollte man ein Auto mieten und die Highlights von Südafrika entdecken. Dazu zählen die Transkei, der Krüger-Nationalpark, die Zederberge and die Drakensberge.

Roadtrips scheinen deine bevorzugte Reiseart zu sein. Was macht einen Roadtrip erfolgreich? Hast du ein paar Tipps für Road Neulinge?

Versuche nicht zu viel zu planen und nimm die Leute mit, die genauso gerne neue Dinge entdecken wie du selbst. Selbstverständlich sollte man ausreichend Snacks dabei haben, eine Kamera und so viele Stops wie möglich einlegen, um die vorbeiziehende Landschaft zu bestaunen.

Q: Was ist dein Lieblings Song auf einem Roadtrip?

Miles Away – Years Around the Sun

Du surfst ziemlich viel. Ist Kapstadt eine gute Stadt um surfen zu lernen?

Auf jeden Fall. Es gibt eine große Bandbreite an Surfspots, von slabs zu sanften Beach Breaks, A-frames und Point Breaks. Tolle Orte um Surfen zu lernen, sind Big Bay, besonders die Big Bay Surf School und Muizenberg.

Du hast einen tollen Instagram Account. Warum hast du angefangen zu fotografieren und hast du vielleicht ein paar gute Anfänger Tipps?

Ich würde mich selbst gar nicht als Fotografin sehen. Die Mehrheit meiner Bilder auf Instagram sind mit meinem iPhone aufgenommen, da ich noch keine Gelegenheit hatte, für eine gute Kamera zu sparen. Mein Vater, mein Bruder und mein Freund sind alle in der Film- oder Fotoindustrie tätig und ich denke, dass ich durch Ihren Einfluss dazu gebracht wurde es selbst zu versuchen. Mein Tipp für Anfänger, der mir übrigens auch selbst sehr geholfen hat, ist einfach so viel wie möglich mit den Einstellungen rumzuspielen, um zu verstehen wie alles funktioniert.

Warst du schonmal in Deutschland? Falls nicht, würdest du gerne?

Ja, 2011 war ich in München. In Zukunft würde ich gerne nochmal dorthin reisen, aber erstmal möchte ich mehr von Afrika, Südafrika im Speziellen, sehen, bevor ich wieder nach Europa reise.

Ohne welche 3 Dinge gehst du niemals campen?

Jogginghose, Kamera und eine Portion Humor.

Schaut doch auch mal auf ihrem Blog oder ihrem Youtbe Kanal vorbei. Es lohnt sich!

ENGLISCH VERSION

Hi Nicole – lets start with an little introduction. Describe yourself in 5 Words.
Adventure-seeker, surfer, South African, nature-lover & free.

What means freedom for you? Which role have travel in this context?
Freedom means living life to the fullest and doing things which feed your soul, make you feel nourished and positively happy. It is doing things that you are passionate about, feeling as though you are capable of anything with little restraints to hold you back. Fr myself, feeling free means to explore, to be a part of the bigger picture which is often when I’m immersed in nature, and being within nature and pursuing exploration and adventure allows me to feel happy, positive and full of life.

What is your favourite Country and why?
South Africa. Apart from it being my home, there is so much diversity, culture and richness. It boasts some amazing natural beauty from wildlife to beaches to the mountains. Canada and Zimbabwe are a close second.

You live in Capetown. Do you have some „local“ tips for South Africa / Capetown?
Take a pair of hiking boots and see Cape Town from above. We have loads of awesome hikes on Table Mountain National Park & it’s a great way to get a tan, get fit and sightsee without the masses. I would also recommend hiring a car and driving to places like the Transkei, Kruger National Park, Cederberg and the Drakensberg.

Welcome to Cape Town ☀️ Ein von Nicole Eddy (@nicoleeddy) gepostetes Foto am


Roadtrips  seem to be your favourite way of travelling. What is the most important thing to make a roadtrip succesful? Do you have some tips for „roadtrip beginners“?
Don’t do too much planning & take people with you who are keen to explore as much as you are. Obviously having the necessary snacks is essential, a camera and I would encourage stopping as often as possible to marvel at the scenery that you pass by.

What is your favorite Roadtrip song?
Miles Away – Years Around the Sun


It seems like you surf a lot. Is Capetown a good spot to learn to surf?
Definitely. It has a wide range of different breaks from slabs to gentle beach breaks, A-frames and point breaks. I would recommend either Big Bay (particularly Big Bay Surf School) and Muizenberg as great spots where you can learn to surf.

You have a great Instagram Account. What was the reason to start photography? Do you have some tips for photography beginners?
I’m not much of a photographer at all. Majority of my Instagram shots are taken with my iPhone as I haven’t quite got to saving for a nice camera yet. My dad, brother and boyfriend are in the film industry/photography so I think the culmination of them all together pushed me to try it for myself. My tip to a beginner and something which helped me was to just fiddle as much as you can with the settings to learn how it all works.

Have you ever been to Germany? If not, would you like to go?
I have yes, I’ve been to Munich in 2011. I would like to go again sometime in the future but I’m really keen to visit more of Africa & South America before traveling Europe again.

What are the 3 Essential things for a successful Camping trip?
Tracksuit Pants, Camera & a sense of humour.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *